cry electric im Jahr 2001: KOMPLETT ANALOG! Früher war alles besser? Von wegen!

Wir schreiben das Jahr 2001.

Das neue Jahrtausend ist in vollem Gange. Alle PCs funktionieren trotz Millenium-Virus einwandfrei. Auch das Internet ist nicht verschwunden. Danke CERN!

Erste digitale VST-Plugins finden ihren Weg auf die Cubase DAW, welche dem PC jedoch eine enorme Rechenleistung abverlangen.

Dennoch ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis analoge Synthesizer weitgehend von kostengünstigeren und platzsparenden Software-Pluginlösungen ersetzt werden. Doch im Jahr 2001 sind wir technisch noch nicht ganz so weit und die analogen Synths füllen und erhitzen immer noch ganze Zimmer und die Herzen der Musiker.

Folgende analoge Instrumente fanden u.a. im Jahr 2001 den Weg in mein Studio:

– YAMAHA CS1X analog emulation performance synthesizer
– YAMAHA AN1X analog-modelling synthesizer
– Clavia Nord Lead 2 virtual-analog synthesizer
– Korg MS2000R analog physical modeling synthesizer and analog vocoder
– Boss Dr. Groove DR202 programmable rhythm/drum machine
– Sennheiser MD43 dynamic microphone
– Diverse Audio-Mischpulte ohne Speicherlösungen
– Diverse MIDI Interfaces
– Diverse Audio Analog zu Digital Umwandler
– PC mit Intel Pentium Prozessor und Steinbergs Cubase DAW
– Erste Software Plugins zu Testzwecken.

P0001729
Soundcheck: KORG MS2000R, YAMAHA CS1X, YAMAHA AN1X, Boss Dr. Groove DR202
P0001741
Ein Klassiker schlechthin: der Clavia Nord Lead 2
P0001738
Beat-Programmierung und Vocoder-Recording: Boss Dr. Groove DR202 und Sennheiser Dynamic Microphone MD43
P0001743
Analoges Audio-Routing am Mischpult: ohne Speichermöglichkeiten
P0001753
Anloges Audio-Routing an Instrumente mit dem typischen Grundrauschen und Probleme mit Wackelkontakte
P0001747
Analoges Mixen ohne Speicherfunktion: jeder Mix muss sitzen.
atari st steinberg
In den 1980ern war der Anfang noch schwer: der Atari ST mit der ersten Steinberg DAW.         Quelle: Wikipedia

 

 

Cubase
Im Jahr 2018 läuft das Meiste über automatisierte Software Plugin-Lösungen

 

Software Plugins in Aktion

 

Smartphone-Apps ersetzen zeitweise analoge Synthesizer

 

Wohl nie ersetzbar: Analoge Klassiker im Neubau

 

Inspirationsquelle aus Japan: exzentrisches Hardware-Eingabegerät von YAMAHA

 

15.4.2018 cry electric

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s